Donnerstag, 7. August 2014

[Leseproben-Check] - "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte"

<~ Leseproben-Check "Steelheart"

Erster Satz: 
"Matthew Watkins wird euch heute präsentiert vom zweiten Hauptsatz der Thermodynamik und dem Buchstaben Qua"

Letzter Satz*:
"Ich melde mich später noch mal" 

Julie soll ihre ersten Tage am College bestreiten. Gar nicht so einfach, wo sie doch plötzlich eine 13-Jährige beaufsichtigen soll, die keinen einzigen Schritt ohne ihren Bruder Finn macht. Naja.. nicht direkt Finn, sondern eher "Papp-Finn", einen lebensgroßen Pappaufsteller ihres weltreisenden Bruders. Trotzdem findet Julie Finn irgendwie süß. Und auch die E-Mails, die er (Finn, nicht "Papp-Finn") schreibt, lassen ihre Knie zittern. Verliebt sie sich gerade in eine Pappfigur?

Freier FallΩ Freier Fall

Die Leseprobe verrät auf ihren 22 Seiten so gut wie nichts über die eigentliche Story. Aber das ist vollkommen okay. Es sind ja auch gerade mal 5-6 % der gesamten Story, aber ich stehe ja auf gute Einleitungen....
Ich würde am liebsten sofort (oder zumindest nach 20/30 Seiten) ein Art von Sog spüren, der mich wie ein Sturm in die Geschichte hineinziehen will. Ich möchte, dass wenn ich aufhören muss zu lesen, das Gefühl haben, dass ich mich bald wieder ransetzen will, um zu lesen, wie es weitergeht. Dieses Gefühl blieb bei der Leseprobe, vielleicht eben auch wegen der fehlenden Einleitung, aus.


Julie wirkt, obwohl sie ihr erstes Jahr am College beginnt, sehr kindlich und ich frage mich, ob Papp-Finn ihre erste große Liebe sein wird. Natürlich ist man in dem Alter genau im Übergang zwischen Kind/Jugendlicher und Erwachsener, aber insgesamt fand ich Julie bisher etwas zu überdreht und hysterisch. Es würde mich interessieren, ob sie nur gerade in einer sehr skurrilen Phase ist oder ob sie schon immer so war.

"Papp-Finn geht nicht auf Partys."
"Wenn wir hier fertig sind, vielleicht schon" (S. 6*)

In der Leseprobe begegnen wir auch dem dreizehnjährigen Mädchen Celeste, Finns Schwester. Sie wirkte etwas altklug auf mich, aber gewitzt und pfiffig. Ich denke, sie ist ein sehr intelligentes Mädchen und es wirkt so, als würde sie Julie aufrichtig mögen.
Die Autorin hat sich sicher sehr viel Mühe gegeben bei der Charakterzeichnung. Ob und vor allem wie sehr die Figuren ausgearbeitet sind, kann ich aber natürlich nicht an einer kleinen Leseprobe erkennen. Das müsst ihr bei Interesse schon selber herausfinden...

"Im freien Fall" scheint eine gute Sommerlektüre zu sein. Es könnte eine schöne und witzige kleine Liebesgeschichte sein, die man gut am Strand (ohne Sand im Buch, bitte!) oder auf der Liegewiese entdecken kann. Ein Buch, dass kurzweilig ist, mit einem Happy End, von dem sicher alle Verliebten begeistert sein werden.

Der Verlag empfiehlt diese Story für Mädchen ab 13 Jahre. Schade finde ich hier den Preis von fast 18 €. Ich kann verstehen, dass Bücher immer teuer werden, aber finde es gleichzeitig auch schade, dass sich Jugendliche viele Bücher heutzutage kaum noch leisten können. Ich werde daher meine Bibliothek dazu überreden, dieses Buch zu kaufen, damit sich viele junge Mädchen daran erfreuen können.


Das Cover
Das Cover ist denke ich eine reine Geschmackssache. Mir gefallen die Farben und die verschiedenen Schriften sehr gut, auch wenn das Cover im ganzen nicht unbedingt mein Ding ist. Das liegt aber auch daran, dass ich großflächigere Bilder einfach mehr mag, als Schriften, die sich über die komplette Oberfläche ziehen.
Den Titel finde ich übrigens super, ganz im Vergleich zum Originaltitel, den ihr sehen könnt, wenn ihr weiter runterscrollt.

Mein Fazit: 
Für mich persönlich eher nichts, aber vielleicht ist dieses Buch ja etwas für euch?
Ich denke, dass es meiner Schwester gefallen könnte, da es sehr witzig zu sein scheint, sicher werde ich ihr daher die Leseprobe schicken. 
P.S.
Die Leseprobe, die ich hier bewertet habe, unterscheidet sich absolut von den Leseproben auf Amazon und Loewe.de . Die Leseprobe vom Loewe Verlag geht bis zur siebenunddreißigsten Seite des Buches, meine Leseprobe scheint noch weit dahinter angesiedelt zu sein. Wenn ihr also "meine" Leseprobe haben möchtet, schaut mal auf gut Glück in der Buchhandlung eures Vertrauens vorbei oder lest euch alternativ eben die von der Verlagshomepage durch.

Bibliografische Angaben:
Autor: Jessica Park
(OT: Flat-out Love)
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3785578674
Preis: 17,95 € [D] / 18,50 € [A]

Zusätzlich zu diesem Buch gibt es noch zwei weitere Teile [Flat-out Matt & Flat-out Celeste]. Hierbei handelt es sich um eine Novelle und ein Spin.Off. Beides ist noch nicht auf Deutsch erschienen.

Liebesgeschichte / Familie / Humor / Freundschaft / Geschwister #Hashtag wie hat's euch gefallen?

*meiner Leseprobe

Kommentare:

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.