Mittwoch, 12. September 2012

[Filmkritik] - The Cabin in the Woods

Ein wirklich richtig genialer Film, den ich - mal wieder- ursprünglich gar nicht gucken wollte und in den ich wieder mal reingeschleift worden bin. Aber es hat sich gelohnt:



Genre: Horror-Thriller
FSK: 16
Länge: 95 Min.
Website zum Film: klick!

Worum geht's genau?:

Fünf Freunde wollen ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald verbringen, fernab von Handy, Internet und anderen Menschen. Kurz nach der Ankunft entdecken sie den Zugang zum Keller der Hütte und werden neugierig. Ein großer Fehler wie sich herausstellt. Denn mit dem Betreten des Kellers beginnt ein grauenvolles Spiel, gesteuert durch zwei Wissenschaftler in einem Labor tief unter der Erde.

Mein Fazit: 

Hervorragend - wirklich! Ich wollte wie oben erwähnt den Film eigentlich gar nichts sehen, aber mein Freund hat mich hineingeschleift. Er ist so ein bisschen verknallt in Chris Hemsworth, der ja momentan irgendwie in allen möglichen Filmen mitspielt.
Man erfährt gleich zu Beginn des Filmes, dass die Fünf Freunde Dana, Curt, Jules, Marty und Holden in die Fänge von Puppenspielern gelangt sind, die die völlige Kontrolle über die Hütte und das Gebiet drumherum haben.Die Hütte ist komplett verkabelt und die Freunde werden aus jeder möglichen Perspektive gefilmt. Auf Knopfdruck können die Wissenschaftler Pheromone in die Luft schießen um so das Verhalten von Jules zu beeinflussen.


Zusammen mit anderen Leuten aus ihrer Firma beobachten sie den Überlebenskampf der Fünf. Was anfangs wie ein Spiel wirkt bekommt im Laufe des Films aber mehr und mehr Bedeutung und man merkt, dass die Wissenschaftler nicht nur aus Spaß todbringende Zombies auf ihre Opfer hetzten, sondern dass hinter allem ein Sinn steckt.
Ich fand sowohl die Story als auch die Schauspieler wirklich richtig gut, vor allem Fran Kranz in der Rolle des Marty war fantastisch. Es gibt sehr viele spannende Momente, die aber auch immer wieder von unfreiwillig komischen Szenen abgelöst werden.
Der Film wird zum Ende sehr verrückt und Crazy und auch grafisch erreicht der Film zum Ende hin noch einmal seinen Höhepunkt. Ich habe selten in einem Film so viel gelacht und mich gleichzeitig erschreckt!
Auch wenn "Cabin in the Woods" momentan nicht wirklich populär ist, so hoffe ich doch, dass sich das mit dem erscheinen der DVD/Blu-ray ändert.

Schaut ihn euch einfach an...

Meine Bewertung : 5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Ich fand den Film ehrlich gesagt zum Brüllen lustig! Er war gut gemacht, aber teilweise auch echt langweilig.. Für einen gemütlichen Filmabend ganz unterhaltsam :)

    AntwortenLöschen
  2. Hab überhaupt nicht mitbekommen, dass der Film im Kino lief! Klingt ja echt ganz gut. Und wenn man bei nem Horror Film auch noch lachen kann ist das ja umso besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der film läuft ja auch erst seit ein paar tagen im kino^^

      Löschen
  3. schöne Kritik, den Film mag ich auch noch schauen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich könnte 2 Karten dafür umsonst bekommen, aber a) mag ich nichts gruseliges und b) läuft der Film nur in den Kinos, die eine Stunde weit weg sind :( Schade

    AntwortenLöschen
  5. I am really thankful to the holder of this website who has shared this enormous article at at this time.


    my web site :: get rid of ance scars

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.