Montag, 21. Mai 2012

[Zitat] - "Unland" von Antje Wagner

"Manchmal denke ich, dass irgendwo in mir ein Schreien hockt. Ganz unten. Ein altes Schreien, das in dem Moment, wo es aus mir hätte herauskommen müssen, einfach stecken geblieben ist, und das jetzt immer noch in mir ist. Gefangen. Und das langsam verfault. Und mich von innen verpestet. Es sei denn, ich würde es rausschreien." 

1 Kommentar:

  1. Das gleiche habe ich meine Freundin gefragt und sie meinte, wenn man nicht genau hinschaut sieht man es gar nicht. Also nur wenn man genau drauf schaut fällt es auf.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.