Donnerstag, 1. März 2012

Copyright + Ich = Bauchschmerz (HILFEE!!!)

Ui ui ui.
Als ich heute morgen zur Arbeit kam hat mir meine Kollegin einen ganz schönen Schrecken eingejagt. Sie war zu einer Fortbildung zum Thema Copyright, Nurtzungsrecht etc.

Und sie hat mir folgendes erzählt:
Auch Buchcover und Klappentext dürfen nicht ohne Zustimmung des Verlags auf dem eigenen Blog online gehen!

Bisher dachte ich immer es wäre okay Buchcover zu veröffentlichen, sofern die Quelle angegeben wird bzw. [Verlagstext] in Klammern dahinter steht.
Nur in kniffligeren Fällen habe ich bisher Anfragen an die Verlage geschickt.

Sie meinte, dass es nicht nur zu Abmahnungen bei Verstößen führen kann, sondern auch zu Geldstrafen und Gefängnis!

Daher habe ich beschlossen, in meinem Urlaub im April meine Seite für eine komplette Woche offline zu stellen und mich erstmal komplett mit dem Copyright auseinander zu setzen bzw. mit den Verlagen in Kontakt zu treten.
Auch in den nächsten Wochen wird es Veränderungen hier geben, da ich nachträglich Bilder entfernen werde bzw. mir erst die Genehmigungen für die Bilder von den Verlagen einholen werde.

Habt ihr schon mal negative Erfahrungen gemacht was das Copyright betrifft?

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich hab dazu auch schon meine Gedanken gemacht. Allerdings bin ich zu dem Schluss gekommen, trotzdem weiterhin die Cover "ohne Erlaubnis" zu posten. Denn schließlich mache ich ja gleichzeitig Werbung für das Buch, was ja im Sinne des Verlages ist.
    Und wer - außer der Verlag selbst - sollte mich verklagen wegen der Cover?
    Generell ist es wohl auch so, dass zunächst eine Verwarnung ausgesprochen wird. Sofort Gefängnis blüht dir nicht.

    Aber ich bin gespannt, was andere hier noch schreiben :)

    Liebe Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Also so viel Sorgen würde ich mir jetzt nicht machen. Die Verlage wissen doch, dass wir die Cover und Klappentexte nutzen bzw. verlangen das sogar, wenn wir Leseexemplare erhalten und danach rezensieren. Bisher habe ich noch von keinem Blog gehört, der angezeigt oder verwarnt wurde.

    AntwortenLöschen
  3. ich stimme den beiden zu. außerdem - dann müssten so gut wie alle buchblogger verklagt werden. -->gefängnisüberfüllung^^ ..nein ernsthaft. O.o ich mach das weiterhin, ist ja im sinne der verlage.

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    im Grunde hast du recht! Aber einige Verlage haben ja die Funtion des Coverdownloads schon eingebaut. Und da denk ich doch mal das diese damit rechnen ;) Ich fotografiere ja meine Covers selber, soweit das geht, und bei denen wo ich das nicht so mache, da seh ich das auch nicht so eng, schliesslich ist es wie Cherry Juliane sagt, es ist ja auch Werbung für den Verlag und bis jetzt hat mich noch nie ein Verlag drauf angesprochen! Und die tummeln sich oft auf meinem Blog rum, denn bei keiner Mail hab ich bis jetzt was dazu gelesen.

    Klappentexte benutze ich nur wenn ich ein Buch in meinem Beitrag der neu Zugänge poste. Aber da geb ich dann immer die Quelle an.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte letztens eine Mail von einer Agentur die den dtv vertritt bekommen. Die haben mich lediglich gebeten in dem Beitrag die Homapege des dtv zu verlinken. Als ich das gemacht hatte war alles okay. Zum geposteten Cover und Klappentext haben die nichts gesagt.
    Gruß
    Yvonne
    PS: Seitdem habe ich mir angewöhnt das bei jedem Post auch für andere Verlage zu machen und arbeite nach und nach auch die älteren Beiträge nach.

    AntwortenLöschen
  6. Ich nochmal, da ich es gerade doch nicht gefunden habe. Auf der Facebookseite von Thalia war am 17.Febraur um 9.18 Uhr folgende Frage zu lesen:
    Hallo liebes Thalia-Team,
    ich habe mal eine - mehr oder weniger - allgemeine Frage: Wie schaut das mit euren (Bücher)Fotos auf eurer Homepage aus, dürfen die in den eigenen Blog kopiert bzw. verlinkt werden? Natürlich mit Quellen-Angaben! Ich selbst bin mir da etwas unsicher und frage lieber nach, bevor es ärger gibt.
    Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet :)

    Antwort war:
    du kannst die Covers gerne verwenden, bitte auch Verlag nennen. Am besten du verlinkst von deinem Blog auf unsere Seite! ;)

    Ich gehe mal davon aus, dass Thalia sich mit den Rechten auskennt. Die werden da kein Risiko eingehen und auch Hausjuristen haben.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.