Montag, 6. Februar 2012

[Rezension] - "Die Bücher von Umber - Drachenspiele" oder: Bitt mich, ich mach alles!

ACHTUNG: Spoilergefahr (2.Teil)


Titel: Die Bücher von Umber - Drachenspiele
Autor: Catanese, Paul W. 
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenzahl: 368
ISBN-13: 978-3-646-90201-3
Preis : 11,99 €

Klappentext:
Hap ist glücklich, in Lord Umbers Felsenburg ein Zuhause gefunden zu haben - doch kaum fängt er an, das zu genießen, nimmt Umber ihn mit auf eine neue Entdeckungsfahrt, und zwar ins unheimliche Königreich Sarnica. Der dortige Herrscher ist in den Besitz von Dracheneiern gelangt - aber was hat er mit ihnen vor?
Lord Umber ist fest entschlossen, sie an sich zu bringen und den Drachen dann die Freiheit zu schenken.
Doch das ist nicht das einzige Abenteuer, das sie auf dieser Reise bestehen müssen: Da ist auch noch Umbers ehemaliger Bibliothekar Caspar, der von seltsamen Wesen auf einer Vulkaninsel gefangen gehalten wird ...

Meine Meinung:

Meine Güte bin ich verknallt in Hap. Dieser Junge ist so niedlich und mal - für einen Teenager - herrlich höflich! Da kommen selbst bei mir Muttergefühle hoch. Hap war schon im ersten Teil so herrlich hilflos und sympathisch - ein Charakter den man einfach ins Herz schließen muss!
Und doch hat sich Hap in diesem 2ten Teil stark weiterentwickelt. Er vertritt seine Meinung nun hartnäckiger und lässt sich nicht mehr alles über den Kopf hinweg bestimmen.
Er entwickelt sogar ein Gefühl, welches ich vorher nie mit ihm in Zusammenhang gebracht hätte: Hass.
Hap muss sich mit vielem auseinandersetzen und zusätzlich schleppt Umber in erneut mit sich in ein Abenteuer der besonderen Art. Paul Catanese entführt den Leser in einen fantastische Welt und ist dabei kreativer denn je.
Es gibt tolle neue Kreaturen, allen voran die herrlichen "Bittmichs" - die Umbers ehemaligen Bibliothekar Caspar auf einer Insel festhalten und alles tun, worum er sie bittet.
Das klingt natürlich zuerst toll, aber die Bittmichs arbeiten unglaublich schnell und hören niemals auf zu fragen "Worum bittest du mich" - und langsam gehen Caspar die Ideen aus. Und genau dass macht die Bittmichs richtig richtig wütend...
Leider erfährt man auch im zweiten Teil nicht alles aus Haps Vergangenheit, aber man kommt seiner Herkunft doch verdammt nah.
Nun warte ich also Sehnsüchtig auf den dritten Teil. Und ich hoffe, ich reiße den ein oder anderen von euch mit in diese fantastische Reihe....

Meine Bewertung: 4/5 Punkte


Das könnte euch auch interessieren:


[Rezension] - Die Bücher von Umber 1 - klick!
[Rezension] - Atherton : Das Haus der Macht - klick!

1 Kommentar:

  1. Ich liebe diese Reihe. Ich habe letztes Jahr den ersten gelesen und mir eben den zweiten gekauft und bin sehr gespannt drauf :)

    LG
    Nico

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.