Donnerstag, 15. Dezember 2011

[Rezension] - "Peter Pan in Kensington Gardens"

© Mescheryakov
Titel: Peter Pan in Kensington Gardens
Autor: James Matthew Barrie 
Verlag: Verlagshaus Mescheryakov
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenzahl: 216
ISBN-13: 978-3-902755-14-8
Preis: 24,90 € [D]

Worum geht's?:
Peter Pan lebt mit seiner Fee Tinkerbell in Nimmerland, das weiß doch jedes Kind.  Er wird niemals erwachsen und kämpft gegen den fiesen Captain Hook. Aber wo wurde Peter eigentlich geboren? Hat er keine Eltern und wie ist er ins Nimmerland gekommen?
Dieses Buch erzählt die ursprüngliche Erzählung von James Matthew Barrie, die nur die wenigsten Kinder kennen. Im Klappentext heißt es, es wäre eine Geschichte über Elfen, Tiere, den Zauber der Musik und das Fliegen.

Meine Meinung:
Normalerweise beginne ich eine Rezension mit dem Inhalt und der Gestaltung der Charaktere, aber bei diesem Buch musste ich einfach mit den Illustrationen beginnen.
Arthur Rackham, den man schon von einigen Zeichnungen zu Grimms Märchen kennt, verzaubert den Leser mit fabelhaften Illustrationen. Sie sind wirklich wunderschön - geheimnisvoll und trotz ihrer Düsternis und ihren schattigen Farben sehr lebendig und magisch.
Das Buch ist ohnehin sehr sehr schön gestaltet, alleine das Cover ist schon ein kleines Kunstwerk für sich.

Ich finde es immer wieder toll, wenn Verlage sich alte Werke von bekannten Persönlichkeiten raussuchen und sie neu gestalten und in eine "modernere" Fassung bringen. Leider (und dabei platzt wirklich eine kleine "Schade"-Kugel in meinen Kopf) hat mir die Geschichte selbst überhaupt nicht gefallen.
Peter selbst war sehr farblos gestaltet und es wurden viele andere Wesen beschrieben, die mich irgendwie immer wieder aus der Geschichte rausgebracht haben.
Die Handlung entwickelt sich nur langsam. Ständig wird zwischen den Geschichten der einzelnen Wesen / Menschen gesprungen.
Auch nicht ganz gelungen war, dass manchmal die Geschichte mitten im Satz unterbrochen wurde und dann erst vier Seiten voller Illustrationen und Zitate kamen und dann erst der Satz beendet wurde.
Die Sache mit den Zitaten ist zwar eine schöne Idee, aber es sind eigentlich nur normale Textstellen aus demselben Buch, die man ein paar Seiten später selber liest. Mir wären Zitate aus dem modernen "Peter Pan" einfach lieber gewesen.
Toll fand ich wiederum, dass unter den Zitaten nochmal kleine Informationen zu den verschiedenen Wesen aus der Geschichte standen.

"Weißt du, Wendy, als das erste Baby zum ersten Mal gelacht hat, ist sein Lachen in tausend Stücke zerbrochen, die sausten durch die Luft und das war der Anfang der Feen." S. 46 "Peter Pan"
 
© Arena
Ich habe separat zu diesem Buch noch einmal Peter Pan gelesen - worüber ich richtig froh bin, denn es ist und bleibt eins der besten Kinderbücher, die ich je gelesen habe.
Natürlich gibt es einige Parallelen zwischen den Büchern, einige Stellen im Buch kamen auch in der bekannteren Version von Peter vor (s. Zitat).
Dennoch ist der Peter Pan aus der bekannten Version einfach lebendiger, fantastischer und die Geschichte um Wendy und Käpt'n Hook einfach viel stimmiger als "Peter Pan in Kensington Gardens".


Meine Bewertung : 2 von 5 Punkten

Das Buch schlägt mit 24,90 € ein kräftiges Loch in manch einen Geldbeutel und daher möchte ich mich wirklich bei Bloggdeinbuch und dem Verlagshaus Mescheryakov bedanken, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Wie schade, dass dir die Geschichte nicht gefallen hat! Ich hatte auch erst überlegt, mich für das Buch zu bewerben, da ich die Illustrationen sooo hübsch finde - war dann aber doch ein bisschen skeptisch... Jetzt bin ich fast froh, es nicht gemacht zu haben :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lauscher,
    das ist wirklich wahnsinnig lieb von dir! Aber ich fürchte, ich würde es nicht schaffen, das Buch so fix zu lesen und zu rezensieren, versuche ja auch gerade, meinen SuB abzubauen... Und nach deiner Rezi denke ich, dass mir das Buch ebenfalls nicht soo sehr gefallen würde :-)
    Trotzdem eine super Aktion, ich hoffe, es finden sich ein paar Leute, die daran teilnehmen werden!
    Lass dir ganz liebe Grüße da,
    deine Diebin

    AntwortenLöschen
  3. @Paralauscher: Vielleicht solltest du auch noch bei der SuB-Abbau-Challenge einsteigen :-) Ich möchte das jetzt konsequent durchziehen, aber die Versuchung ist und bleibt groß *seufz* An jeder Ecke Gewinnspiele, Weihnachtswünsche, dann der tolle Oxfam, an dem ich jeden Tag vorbeigehe, vorablesen, BloggdeinBuch... und da sind die normalen "Suchtlöscher", die Buchhandlungen, noch gar nicht mit inbegriffen :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Bücherdiebin:
    Ja, ich habe auch schon über die Challenge nachgedacht.
    Es ist aber auch bei mir momentan so dass überall in meiner Wohnung verstreut Bücher liegen, ich fang sogar schon an Möbel draus zu bauen.
    Anfang januar bekommen wir aber eine neue wohnwand mit einem riesigen Bücherregal.
    wenn das steht und ich einen besseren Überblick habe werde ich viele von den Büchern zum Flohmarkt geben oder verschenken und dann habe ich auch einen genauen SUB-Überblick.
    Und dann nehme ich vielleicht an so einer Challenge teil.

    AntwortenLöschen
  5. puh, das heißt, die Bücher auf deiner SuB-Seite sind nur ein ungefähre Schätzung? :-)
    Da hast du dir ja wirklich was vorgenommen, aber auf die große Bücherwand bin ich gespannt! (bist du denn inzwischen umgezogen?)
    Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Erfolg beim Ausrümpeln!

    AntwortenLöschen
  6. @Mein SUB ist schon lange nicht mehr aktuell, aber ich kommen einfach zeitlich nicht hinterher ihn zu aktualisieren.
    Ich schätze meinen SUB derzeit auf ca 50 bis 60 Bücher, die Kinderbücher ausgeschlossen.
    Ich nehme auch keine Rezensionsexemplare von Verlagen mehr an, Peter Pan war eine Ausnahme weil mich das Buch wirklich interessiert hat. Mein hoher SUB ist auch ein grund für meine jetzigen gewinnspiele, ich muss endlich was gegen dieses Chaos in meiner Wohnung tun.
    Ich bin leider immer noch nicht umgezogen, irgendwie kam leider alles anders als ich dachte.
    Mein freund und ich hatten schon eine schöne Wohnung gefunden und waren kurz davor den mietvertrag zu unterschreiben, als wir herausfanden, dass es eine mindestmietdauer bis 2015 gab. Dann sind wir davon zurückgetreten und habe alles erstmal auf nächstes Jahr verschoben. War ziemlich blöd alles, wir hatten ja eigentlich auch schon einen nachmieter...
    Es ist schade, dass du einen so großen SUB hast, weil ich auch gerne Bücher verleihe und froh bin, wenn ich anderen Blogs mal was aufs Auge drücken kann ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass dir die Geschichte nicht so gut gefallen hat, aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich (;
    Das mit den Bildern- Zitaten zwischen den Sätzen ist mir übrigens auch aufgefallen und fand ich auch ziemlich nervig.
    Übrigens, mein Geldbeutel wär so ein erwähnter gewesen^^ Zum Glück gibts Seiten wie BdB ;D
    Du nimmst keine Reziexemplare von Verlagen mehr an? Ich würde mich schon freuen, wenn mich überhaupt ein Verlag fragen würde xD
    Aber verstehen kann ich das schon.
    Dann viel Glück mit dem neuen Bücherregal, dass da auch alle Bücher reinpassen (;
    Lg

    AntwortenLöschen
  8. @Luise:
    Das Motto lautet "Eigeninitiative".
    Wenn dich ein Buch wirklich wirklich doll interessiert, schreib den Verlag an und frag ob du ein Rezi-Exemplar bekommst, Verlage sagen dann selten nein ;-)
    Es gibt sooo tolle Blogger, die sich unheimlich über Rezi-Exemplare freuen würden, warum sollte ich denen dann die Chance nehmen und mir Bücher geben lassen, die ich eigentlich gar nicht brauche bzw. ist mein Regal voll von eigenen Büchern und dann fände ich es unfair gegenüber anderen Bloggern wenn ich dann auch noch Rezi-Exemplare annehme....

    AntwortenLöschen
  9. Oh je, 50-60 plus Kinderbücher ist wirklich nicht wenig... da würde ich auch aussortieren :-) Mein SuB ist jetzt ja nicht riesig, aber er stört trotzdem... was soll ich mit so vielen tollen Büchern, wenn sie alle ungelesen herumliegen? Das macht mich ganz kribbelig :-)
    Wenn du schnell aussortieren möchtest, kann ich dir nur momox oder den Ankauf von buecher.de/amazon empfehlen! Da bekommt man zwar nicht mehr die Welt für seine Bücher (ein bisschen aber schon!), dafür ist man sie schnell und unkompliziert los. Ich mach das regelmäßig und behalte nur die ganz tollen Bücher, damit noch genug Platz im Regal bleibt :-)
    Aber Kompliment, dass du wegen der Rezi-Exemplare so streng mit dir selbst bist! Manche nehmen ja alles an, was sie kriegen können, nur weil es umsonst ist, und haben dann allein schon 20-30 Bücher von Verlagen zuhause, die sie dann dringend rezensieren müssen ;-)
    Das mit eurem Umzug hört sich ja wirklich schlimm an - ich drücke euch die Daumen, dass ihr demnächst endlich was schönes findet! Auf drei Jahre Mindestmiete hätte ich auch keine Lust gehabt... aber immerhin konntest du deine alte Wohnung erstmal behalten, wenn ich das richtig verstanden habe?!
    Auf jeden Fall viel Erfolg mit dem Umzug, das wird schon!

    AntwortenLöschen
  10. Hm ja versucht hab ich das schon, aber da ist keine Antwort angekommen, also dacht ich, ich sollte damit vielleicht noch warten..
    Aus der Perspektive find ich deine Einstellung echt super, ich meinte nur, dass ich da wahrscheinlich gar nicht wiederstehen könnte (;

    BTW. Ist dir überlassen, wo du es kommentierst, wenn du das auf meinem Blog machst, kann ichs auf jeden Fall nicht übersehen (;

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.