Mittwoch, 15. Juni 2011

[Testbericht] - Medimops.de*


1. Medimops? Was ist das?

Bei Medimops.de könnt ihr zu günstigen Preisen gebrauchte DVDs, CDs, Konsolen- & Computer-Spiele und Bücher erwerben. Man kann sogar bis zu 90% vom Originalpreis sparen.

2. Warum teste ich gerade diese Seite?

Das war gar nicht geplant, wenn ich ehrlich bin. Ich habe auf nicasbuecherblog von Medimops erfahren und wollte mir da ein oder zwei Bücher und vielleicht noch ein PC-Spiel kaufen... und dann... wurde mein Warenkorb immer voller und als ich die Bestellung abgeschickt hatte, dachte ich mir, blogg es doch, damit andere auch etwas mehr über diese Seite erfahren.

Was für ein Anblick!
3. Was habe ich bestellt? Und wie sehen die Medien aus?
Ich war echt absolut begeistert von der riesigen Auswahl  und habe meinen Warenkorb bis oben hin vollgepackt, links seht ihr was ankam.

51,78 € habe ich insg. verpulvert, ich kann euch nur leider nicht mehr die Rechnung bloggen, die hat mein E-Mail Fach bereits rausgeschmissen. Aber keines der Bücher hat mehr als max. 3.99 € gekostet.

Außerdem konnte ich einen Gutschein-Code nutzen, den ich ebenfalls auf Nica's Seite gefunden habe, vielen Dank an dieser Stelle nochmal.
Nun aber zu den Büchern:

Ich habe mir 2 Bücher meiner Lieblingsautorin Jenny-Mai Nuyen gegönnt, die ich zwar beide schon gelesen habe, von denen ich aber nun endlich sagen kann: "Meins!"

"Nocturna" ist in einem einwandfreien Zustand, keine Knicke, kein Schmutz, keine Beschädigung des Schutzumschlages, sieht aus wie neu!

"Nijura" hat hingegen einen Leseknick im Buchrücken und die Seiten sind etwas nachgedunkelt, aber damit kann ich leben.

Dann bin ich momentan ziemlich im Drachenfieber, weiß Gott warum, jedenfalls haben es 4 Bücher aus diesem Bereich in mein Regal geschafft:

"Drachenmeer" von Nancy Farmer:
Von allen bestellten Büchern hat dieses den schlechtesten Zustand, das Buch sieht aus wie mehrmals gelesen, hat viele Knicke im Buchrücken, ist auch schief gelesen und hat Flecken auf den Seiten.
Die Ecken sind umgeknickt und hinten im Buch ist ein großer Fleck, über dessen Ursprung ich nicht mal nachdenken möchte. 
2,99 € hat dieses Buch glaube ich gekostet, was für ein gebrauchtes Buch zwar okay ist, aber im Vergleich zu den anderen Büchern für 2,99 €... sorry, Papierkorb...

"Der Drachenflüsterer" von Boris Koch:
Der Inhalt des Buches klingt super interessant, das Buch wandert zwar erst einmal auf meinen SuB, aber es steht auf meiner Leseliste ganz weit oben.
Das Buch selbst ist in einem guten Zustand, ich habe nur ein Eselsohr zu verzeichnen, sonst...TOP!

"Drachenbrut" von Naomi Novik:
Seiten sind nachgedunkelt, sonst hab ich nix zu meckern.

"Drachenglut" von Jonathan Stroud:
Einwandfrei.

Auch 2 PC-Spiele haben es in den Warenkorb geschafft:

"Venetica" und "Batman - Arkham Asylum" werde ich in den kommenden 2 bis 3 Wochen testen, ich habe beide Spiele bereits vor ner Weile mal gespielt und glaube daher, sie schnell zu schaffen und dann mal kurz zu bloggen, ob ihr Zustand gut und spielbar war, oder ob es Hacker oder andere Probleme gab...
Die CD-ROMs haben keine Kratzer, Spieleanleitungen und Installationscodes sind vorhanden, nur Venetica hat auf der Rückseite der Hülle einen Knick, aber der fällt kaum auf.

Zurück zu den Büchern. Ebenfalls im Paket waren diese hier:

"Beast" und "Verfolgt" von Ally Kennen:
Beide Bücher sind in einem guten Zustand, nur "Verfolgt" weist zwei große, mit schwarzem Stift aufgemalte  "XX" an den Seiten auf, was auch immer die zu bedeuten haben...

Zwei weitere Bücher von Jonathan Stroud haben es in mein Regal geschafft und beide Bücher sind in einem guten Zustand.
"Bartimäus" sieht aus wie ungelesen, nur die Ecken sind leicht bestubbst und "Eisfestung" hat zwar 2 Leseknicke im Buchrücken, sieht aber sonst auch wirklich akzeptabel aus.


"Gegen das Sommerlicht" von Melissa Marr:
Das Buch sieht aus wie neu, nur ein kleiner gelblicher Fleck auf der Buchunterseite, sonst SUPER!

"Die goldenen Türme" von Emma Clayton:
Ein Buch, dass ich mal auf gut Glück zugepackt habe, ich kannte es vorher nicht, habe auch noch nie was von Emma Clayton gehört, aber fand das Cover echt schick.
Das Buch ist in einem guten Zustand, es hat aber einen Mängelexemplar-Stempel auf der Buchunterseite und die Falz ist etwas angeschrappt, aber sonst bin ich zufrieden.

"Tobie Lolness" von Timothee de Fombelle: 
Wie neu, ungelesen?


"Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom:
Ich hatte gehofft das Buch als Taschenbuch zu bekommen, es kam aber leider als platzwegnehmendes Hardcover :-)
Guter Zustand, Seiten sind nur leicht nachgedunkelt und das Buch ist - wenn man genau guckt - etwas windschief, aber ansonsten...Ok.

"Flutland" von Emily Diamand:
Das beste Buch aus dem Paket, wie neu, als wäre es direkt aus dem Regal meiner Buchhandlung.

"Nathan Fox" von Lynn Brittney:
Nichts zu meckern.

"Dschinnland" von Kai Meyer:
Schutzumschlag leider stark abgegriffen, Seiten nachgegilbt, sonst okay.

"Die Säulen der Erde" von Ken Follet (Nur auf dem ersten Foto zu sehen):
Eindeutig ein "Der-Mann-im-Film-war-süß-also-kauf-ich-mal-das-Buch"-Kauf...
Ich lese ja nicht mal Ken Follet...
Und wieder mal ist Eddie Redmayne schuld an meiner Sucht.
Das Buch ist etwas lädiert, auch hier viele Leseknicke im Rücken und schief gelesen wäre untertrieben.


"Der letzte seiner Art" von Andreas Eschbach:
Schade, eins meiner Lieblingsbücher von Eschbach, aber leider in einem Zustand...tststs.
Viele Leseknicke im Buchrücken, Kanten bestubbst und Kratzer auf Buchrückseite. Muss ich mit leben...

"Die Flüsternden Straße" von Livi Michael:
Leseknicke im Buchrücken und rund gelesen, sonst okay.

Soooo, last but not least...
4. Wie lautet mein Fazit?

Positiv:
- Der gute Aufbau der Internet-Seite (ich habe mich sehr schnell zurechtgefunden, fand die Unterteilung der Bücher in Genres und auch die Suchfunktion sehr gut)
- Der überwiegend gute Zustand der Bücher (die Bücher sind zumeist in einem  guten Zustand, einige Bücher schauen sogar aus wie direkt aus der Buchhandlung)


Negativ:
- die nicht ganz faire Preiseinschätzung (einige super tolle Bücher waren billiger, als einige Bücher, die ziemlich kaputt waren, wie die Einteilung der Preise erfolgt, weiß ich nicht...)
- die Tatsache, dass eher Taschenbücher beschädigt waren als Hardcover

Und nun 2 Punkte, bei denen ich es Euch überlasse ob sie nun positiv oder negativ sind:

*Der Zahlungsvorgang

Die große Auswahl der verschieden Zahlungsarten (Bankeinzug/Lastschrift, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung) fand ich an sich ja ganz gut und es gab sogar die Möglichkeit über amazon.de zu bezahlen!
Ich habe allerdings per Sofortüberweisung bezahlt und da lag das Problem:
Sofort nachdem ich auf "Bestellung abschicken" gedrückt habe, sollte ich meine PIN fürs Online-Banking eingeben.
Ich dachte, man würde mir eine Konto-Nr. anzeigen und ich hätte dann 1 oder 2 Tage Zeit, das Geld zu überweisen, aber zwischen Sofortüberweisung und Vorkasse gibt es wohl doch einen Unterschied.
Wieso muss ich denn die Pin angeben, mit der ich mich sonst beim Online-Banlking einlogge, das ist doch sau unsicher oder nicht?

Naja, mein Freund hat das dann gemacht, weil ich online-Banking nicht mal mit dem Arsch angucke und hat, nachdem das Geld abgegangen ist, sofort seine PIN gewechselt.

*Der Versand (Kosten, Schnellligkeit, Sicherheit)

Ich habe Waren im Wert von über 20 € bestellt und daher war der Versand kostenlos, aber ich bin total überrascht, wie schnell die Ware hier angekommen ist!
Ich habe am 22.05 bestellt, am 23.ten kam die Nachricht von Medimops, dass die Ware versendet wurde und am 25.ten ist die Ware eingetroffen.
Meine Postfrau hat mir zwar den Stinkefinger gezeigt, weil sie den schweren Karton alleine die Treppe hochhiefen musste, aber das tat meinem Glück keinen Abbruch.
Die Bücher selbst waren etwas gequetscht und ich bewundere den Herren/die Dame, der/die die Bücher verpackt hat, weil ich die Bücher, nachdem ich sie angeschaut und wieder in den Karton tun wollte, sie nicht wieder reinbekommen habe, egal, wie ich es gepackt oder gedreht habe....

Aber das hatte auch den Vorteil, dass die Bücher keinerlei Freiraum zum Rutschen hatten während des Transports, ob das jetzt positiv oder negativ ist, überlasse ich euch...


Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten
Ich werde definitiv wieder bestellen.

Nachtrag:
Ich hab sie doch gefunden...
Zum vergrößern einfach anklicken!

*Stand 15.06.2011 - Für die Aktualität dieses Posts übernehme ich keine Haftung.

Kommentare:

  1. I like :))) Da kann man sich schon echt dumm und dämlich kaufen und einige Stunden verbummeln, gell? Schöne Ausbeute :))))))

    AntwortenLöschen
  2. @Nica:

    Ja stimmt, das könnte ich ja noch erwähnen - Der Einkauf hat fast 3 Stunden gedauert!!

    AntwortenLöschen
  3. Booooaaaar! Da hast du aber gaaaaanz schön zugeschlagen! Wahnsinn! :-) Ich glaub ich werd dort auch mal stöbern gehen. Ich bin nämlich leidenschaftliche Schnäppchenjägerin^^

    AntwortenLöschen
  4. @Debbie:

    In letzter Zeit bin ich übrigens sehr begeistert von Flohmärkten, wenn man genau sucht, findet man viele kleine Schätze, sofern es einen nicht stört, gebrauchtes zu kaufen.

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Testbericht.
    Ich war auch schon in der Versuchung bei Medimops zu bestellen. Aber habe den Kauf dann doch immer wieder abgebrochen jetzt weiß ich auch das dies eine gute Entscheidung war.
    Leseknicke, Kratzer, Eselsohren, Flecken.... Gänsehaut!
    Ich kann einfach kein Buch in Ruhe lesen wenn ich nicht weiß was mein Vorgänger damit alles angestellt hat. Sauberkeitsfanatikerin. O.o*

    Lg Sumpflicht

    AntwortenLöschen
  6. toller Testbericht ;)
    Habe schon öfter überlegt, ob ich mir dort mal das ein oder andere Buch bestelle, habe es dann aber immer sein gelassen...
    werde gleich mal stöbern gehn :P

    LG, Nora

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Testbericht, aber ich werde bei Medimops wohl nicht einkaufen... Der Zustand der Bücher ist dann doch nicht so nach meinem Geschmack, besonders wenn man vorher nicht abschätzen kann, wie die Bücher am Ende aussehen... ^^" Ich dachte immer bei Medimops werden nur ME angeboten, aber es scheinen ja eher gebrauchte Bücher zu sein...

    LG Lucy

    AntwortenLöschen
  8. @Lucina:

    Ich muss sagen, dass ich lieber leicht benutze Exemplare nehme, als Mängelexemplare, ich bin ein kleiner Feind dieser hässlichen Stempel^^

    Also ich habe auch einige Bücher gesehen, die den Vermerk "Mängelexemplar" hatten, es ist also beides Möglich, gebraucht und ME.

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Das sind ja echt krass viele Bücher für so wenig Geld. Vielleicht sollte ich mich da auch endlich mal umschauen ^^

    Kurzer Tipp zur Sofortüberweisung: Du wirst dabei ja auf eine andere Seite umgeleitet (die ein https trägt statt nur http). Das sind sichere Seiten und medimops bekommt dabei nichts von deinem Pin mit. Du wirt da mit dem Server deiner Bank verbunden ;)

    lg und viel Spaß mit den vielen Büchern ;)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu

    nun musste ich doch direkt mal Deinen Testbericht lesen und muss sagen ich glaube wir beide denken ähnlich. Ich muss aber auch gestehen ich muss Bücher nicht besitzen (mein mann würde wahnsinnig werden) sondern mag sie nur lesen und danach werden sie verkauft, vertauscht oder dürfen wandern. Vielleicht bin ich deswegen viel gnädiger als Andere ;-) Deine Ausbeute war echt riesig. mich hat die Auswahl eher erschlagen und da ich nicht mehr viele meiner Wunschbücher dort bekommen konnte dauerte die Suche ellenlang bis ich 30 Euro Gutschein voll hatte

    Liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen
  11. @Natalie:
    Ich finde die ganze Aufteilung der Ware auch sehr komisch.
    Die Bücher werden zwar dort in haufenweise verschiedene Genres aufgeteilt, aber dann kann man sie nur weiter nach Preis oder Beliebtheit ordnen.
    Aktualität oder Buchbewertungen wären viel interessaneter gewesen.
    Außerdem sieht man bei vielen Büchern nur das Cover und erfährt nichts über den Inhalt.
    Das finde ich auch irgendwie blöde...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber bitte unterlasse Verlinkungen zu anderen Websites, inklusive deiner eigenen.