Dienstag, 15. März 2016

Noch 2 Tage! Auf zur....

Der Countdown zur Buchmesse läuft. Ganze 5 Tage werde ich in Leipzig sein, 2 davon auf der Messe. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und ich begebe mich morgen per Auto auf den Weg gen Süden. Von Berlin aus ist es Gottseidank nicht sehr weit.

Falls von Euch jemand zur Buchmesse fährt, lest Euch gerne meine Tipps zur Messe durch. Gerade, wenn es die erste Messe für Euch ist, können diese Euch bestimmt helfen. Mein erster Besuch war ziemlich chaotisch und ich habe im Laufe der Jahre einiges optimieren können.

Alle Daheimgebliebenen können die Messe in den kommenden Tagen über Facebook und Twitter verfolgen.


Donnerstag, 18. Februar 2016

[News] - Neue Buchverfilmung / Harry Potter is back / Locke & Key als Hörbuch bei Audible / Buchmesse-Programm 2016 online

"Sieben Minuten nach Mitternacht" wird verfilmt!


Es gibt manchmal Bücher, die liest man und wünscht sich sofort, dass sie verfilmt werden. Leider wurden meine Wünsche in der Vergangenheit nur wenig umgesetzt, das letzte Mal als "Das Parfüm" von Patrick Süskind auf die Leinwand gebracht wurde. Aber nun wurde eine Verfilmung angekündigt, auf die ich mich richtig freue! 

"Sieben Minuten nach Mitternacht" behandelt die Geschichte des Jungen Conor, dessen Mutter schwer an Krebs erkrankt ist. Ein Monster erscheint nachts an seinem Fenster und erzählt ihm Geschichten über das Leben und das Sterben.

Falls Euch meine Meinung zum Buch interessiert, findet ihr sie hier! 
Den Trailer zum Film könnt ihr Euch am Ende dieses Beitrages anschauen.

Harry Potter ist zurück!

Ich denke, dass zwar mindestens 99% von Euch schon von der großen Neuigkeit gehört haben, aber für das 1% unter Euch: Ein neues Harry Potter Buch erscheint!
Tuzki Bunny Emoticon 
Schon im letzten Jahr brodelte die Gerüchteküche, dass ein neues Potter-Buch zu erwarten wäre, aber nun wurde das Ganze von J.K. Rowling bestätigt. 
Band 8*, "Harry Potter and the Cursed Child",welches 19 Jahre nach dem finalen Kampf gegen Ihr-wisst-schon-wen in Hogwarts einsetzt, wird am 31.07.2016 in Amerika, Kanada und Großbritannien erscheinen. Dieser Tag ist übrigens auch der Geburtstag von Harry Potter. Na dann, Harry Birthday! 


Programm zur Leipziger Buchmesse ab heute online! 

Sonntag, 14. Februar 2016

[Filmkritik] - "Gänsehaut" oder: "Verflucht sei Stephen King!"

"Eine gute Geschichte hat drei Teile. Den Anfang, die Mitte und...
...die Wendung!"

Worum geht's?

Zach Cooper ist gerade mit seiner Mutter aus der Großstadt in die Kleinstadt Madison gezogen, da seine Mutter eine Anstellung als Stellvertretende Schulleiterin angenommen hat. Gleich am ersten Tag im neuen Haus begegnet er dem Mädchen Hannah und ihrem verschrobenen Vater, die im Haus nebenan wohnen. Hannahs Vater macht Zach deutlich, dass er sich von ihm, seinem Grundstück und vor allem seiner Tochter fernhalten soll. Am Abend beobachtet Zach jedoch einen Streit zwischen Hannah und ihrem Vater, der in einem Schrei endet. Zach informiert die Polizei, die aber keine Gewalttat feststellen kann. Zach beschließt nun mit dem ängstlichen Jungen Champ, den er in der Schule kennengelernt hat, in das Haus der seltsamen Nachbarn einzubrechen und nach Hannah zu suchen. Im Arbeitszimmer entdecken sie dann das Unfassbare: die Manuskripte der Gänsehaut-Bücher von Gruselautor R.L. Stine. Dabei befreien die Jungen ungewollt etwas monströses aus seinem Gefängnis. Und es ist nicht alleine...



Meine Meinung

Für mich war es ein absolutes Muss, diesen Film zu sehen, da ich mit den Gänsehaut-Büchern quasi aufgewachsen bin. Zusammen mit Harry Potter haben sie mir gezeigt, wie großartig und spannend Lesen sein kann. Auch heute verschlinge ich noch gerne zur Halloween-Zeit diese Gruselgeschichten. Daher weiß ich auch, wie R.L.Stine aussieht und war deshalb ein wenig skeptisch gegenüber Jack Black als leicht verschrobenen Stine, auch wenn ich ihn als Schauspieler sehr mag.
Er spielte seine Rolle auch wie erwartet hin und wieder leicht überdreht, wobei mich hier interessieren würde, ob der echte Autor Stine im wahren Leben auch so ist. Dennoch konnte er mich überzeugen und war auch der interessanteste Charakter dieses Filmes. Hin und wieder schoss er auch gegen Erfolgsautor Stephen King, was ich ziemlich witzig fand, da Stine ja auch oft als der "Stephen King der Kinderliteratur" bezeichnet wird, was ihm vermutlich mittlerweile ziemlich aus den Ohren rauskommt.